Schlagwort-Archiv: Weihnachten

Weihnachten

Wir schmücken jetzt den Weihnachtsbaum... Spiellied, Text: Heike Weigelt

Spielkreis 10.12.2015

Heute war der letzte Termin vor den Weihnachtsferien. Noch 14 Tage bis zum Fest.
Und so war Weihnachten auch Thema im Spielkreis.
Nach der Begrüßung haben wir die beiden „Glöckchenlieder“ gesungen. Die Glockenstäbe liegen in meiner kleinen „Schatztruhe“, diese lockt die Kinder an. Ich öffne sie immer recht geheimnisvoll. Dann wird der Inhalt verteilt, die beiden Lieder gesungen und die Instrumente wieder eingesammelt. Oft vergehen dabei 10 Minuten.
Dann haben wir den Weihnachtswichteltanz ausprobiert.
Gefunden habe ich ihn im diesjährigen Adventskalender vom Verlag an der Ruhr
Weihnachtswichteltanz von Kati Breuer  <— Klick
Wir haben ihn gleich zwei mal getanzt  :mrgreen:

Dann habe ich meinen Tannenbaum ausgebreitet.
WeihnachtsbaumIKEA
Dazu haben wir mein Lied vom Weihnachtsbaum schmücken gesungen und sind um den Weihnachtsbaum herum getanzt.
Passend dazu haben wir kreativ Tannenbäume geschmückt.
Baum1 Baum2
Die Bäume habe ich aus grünem Papier geschnitten und auf ein festes weißes Papier geklebt. Die Kinder haben den Baum mit Weihnachtskugeln geschmückt. Das sind Klebepunkte aus dem Börobedarf. Für die U2  Kinder verwende ich die großen Punkte. Es gibt die auch deutlich kleiner, die konnten die Kinder aber schlecht selber aufkleben.
Fische mit Klebepunkten  <– klick

Nach der kurzen Pause haben die Kinder Weihnachtskugeln aufgehängt und dabei die Feinmotorik trainiert.
kugeln3     kugeln4
kugeln2a      kugeln2
Die Plasikweihnachtskugeln habe ich alle zusätzlich mit Heißkleber am Aufhänger fixiert. Am Fadenende befindet sich ein Ring, damit fällt das Aufhängen leichter. Alle Kugeln befinden sich in einer schönen Kiste, die ich in einem Abstand zu der Leisten festhalte. Somit bleiben die Kinder in Bewegung und müssen sich auch nicht um die Schachtel drängeln, denn jeder benötigt seine ganz individuelle Zeit, die Kugel auf zu hängen.
Den Kindern macht es auch Spaß, die Kugeln wieder in den Karton einzuräumen.  :-)

Außerdem konnten die Kinder über die Schaumstoffteile toben .
Mein Kistenauto habe ich durch zwei neue ersetzt.  :-)

Zum Abschluss hat jedes Kind seine Weihnachtstasche bekommen.  Neben einigen Keksen, gab es auch einen Apfel. Dazu dieses Gedicht
Christkind im Walde  <– klick
Und die Anleitung zum Falten der Tasche.

An dieser Stelle wünsche ich euch allen ein gemütliches Weihnachtsfest und einen fröhlichen Rutsch in das neue Jahr.
kugeln

Dicke rote Kerzen, Tannenzweigenduft….

...und ein Hauch von Heimlichkeiten liegt jetzt in der Luft. D.Jöcker/R.Krenzer

Spielkreis vom 03.12.2015

So richtig heimlich geht es bei uns im Spielkreis nicht zu. Aber was in die Geschenktaschen kommt, wurde nicht verraten.
Die Kinder haben ihr Papier schön bunt bemalt.
Hand
Die fertigen Kunstwerke habe ich mit nach hause genommen und zu Taschen gefaltet.
Eine Anleitung findet ihr in meinem Buch, oder im Internet.  😀 
Aus Faltpapier habe ich für jede Tasche einen Stern gefaltet/geschnitten und aufgeklebt. So sieht die Geschenktasche weihnachtlich aus.
Für die Kinder die nicht mitmalen konnten, aber beim nächstenSpielkreis da sind, habe ich das Papier weiß zu Taschen gefaltet und einen großen Stern aufgeklebt. Da ich nicht genau weiß, wie viele Kinder am letzten Termin da sein werden- habe ich vielleicht auch einige übrig, dann sind sie relativ neutral und ich kann sie meinen ehemaligen Nachbarn an die Tür hängen– heimlich  😉

Die Kinder haben mit Autos gespielt. Ich habe lange Streifen aus PVC – Reste aus meiner Küchenrenovierung- die benutzen die Kinder als Straße.
Später gab es einige große Bälle. So ergab es sich, dass drei Kinder, mit unserer Unterstüzung,  den Ball hin und her gerollt haben.
Das erste Mal, dass sie miteinander und nicht nur nebeneinander gespielt haben.

 

Advent, Advent…

... Das erste Lichtlein brennt.

Spielkreis vom 24.11.2015

Advent ist die Zeit, in der wir auf Weihnachten warten.
Nicht nur das, wir versuchen die Zeit angenehm zu gestalten z. B. mit Backen und Basteln.

Wir singen vom „Kling Glöckchen“ mit einfachen Glockenstäben. Ein traditionelles Weihnachtslied und eines von mir Weihnachtsglöckchen <- klick

Einen Adventskranz für jeden gab es auch:
Kranz1 Kranz2
Hier wird die Rückseite eines Papptellers bemalt. Wenn die Kinder nicht zu nass gemalt haben, trocknet der Teller auf der Heizung recht schnell. Nach dem Trocknen die Mitte herausschneiden. Als Schablone diente mit eine CD.
TellerKranzDie Kerzen aus roten und gelben Papierresten gestalten.
Zusammengeklebt habe ich es mit Heißkleber- das geht am schnellsten und ist auf dem gewellten Untergrund am einfachsten, außerdem kann man  die zeitnah mitnehmen. (bei mir war eine Woche Zeit dazwischen)  😉

Zum Spielen gab es mal wieder das Bällebad. Um es für die älteren Kinder attraktiver zu machen, hängte ich eine Röhre so hoch, dass sie einen kleinen Hocker hochsteigen müssen.
Röhre1Damit waren sie eine ganze Weile beschäftigt.

 

Alles in der Tüte…

Meine Töchter wollen keinen 0-8-15 Schokoladenweihnachtskalender. Sie wollen etwas auspacken, sie wollen ein Geschenk.
Knapp 70 ct. kostet ein Türchenkalender mit billiger Schokolade im Supermarkt. Natürlich gibt es auch welche mit Spielzeug, Tee oder Parfüm… die sind dann deutlich teurer und genauso 0-8-15.
Also bastel ich wieder selber…

Aus einfachen Briefumschlägen werden Tüten und wer sagt denn, dass Mama alles alleine basteln muss…  😆
kalender3 Unteren Teil des Umschlages abschneiden und zur Tüte falten.
kalender4 kalender5 Kalender7
Sterne aufpinseln… hier in der Negativtechnik.
kalender8   kalender2
Mit Filzschreiber nummerieren oder auch nicht.

2×24 Tüten warten auf eine Befüllung.  :-)
Die Umschläge kann man oben mit der Lasche zukleben. Ich werde die Ecken lochen und alle Tüten aufhängen. Man kann sie natürlich auch aufstellen.

Edit:
Hier ist er:
WeihnachtskalenderA

Bald nun ist Weihnachtszeit, fröhliche Zeit….

...jetzt ist der Weihnachtsmann gar nicht mehr weit, jetzt ist der Weihnachtsmann gar nicht mehr weit.
 Weihnachtslied Autoren/Komponisten sind u.a. Carola Wilke und Wolfgang Stumme

Spielkreis vom 19.11.2015
Dies werden Weihnachtskugeln:
Kugel1  kugel2
Zu hause habe ich nach gearbeitet, das machte diesmal richtig Arbeit, hat sich aber gelohnt,finde ich.
Kugel1a
Hier habe ich vier Kreise auf das DinA4 Blatt gemalt. Ausgeschnitten und zusammen genäht. Dabei hatte ich eine ernsthafte Auseinandersetzung mit meiner Nähmaschine… es hätte so flott gehen können….

Am Ende habe ich nur Löcher „genäht“ und den Faden mit der Hand eingezogen.

Kugeln1

Die Kinder haben ausgiebig Perlen und Blumen aufgefädelt.   Stecker1
Und mit dem Ballon an der Schnur gespielt.
Ballon

 

Weihnachtsmützchen – Platzkärtchen

Kommen Gäste ins Haus?
Einfache Platzkärtchen für den weihnachtlichen Tisch:
DSCN3058

Material: rotes Papier, Watte,Schere,Kleber Bleistift, Filzschreiber
Ein Kreis ergibt zwei Mützchen

DSCN3059Kreis aufzeichnen und ausschneiden
DSCN3060Kreise falten und durchschneiden.
DSCN3061Namen der Gäste etwa mittig aufschreiben
DSCN3062Zur Mütze rollen und die Kanten kleben. Mit einer Wäscheklammer fixieren. Man kann hier auch mit einem Klammeraffen die Mütze schließen.
TischkarteWatte festkleben.

Nun noch den Tisch decken….

Sternenzauber

Funkel, funkel kleiner Stern. Was Du bist, das wüsst' ich gern....

Heute haben wir die Sternenlieder wiederholt:
„Funkel, funkel, kleiner Stern…“
„Wir sind die Sternenfänger…“ ( von W.Hering)
 und meine kleine Rückenmassage von den Sternen.

Außerdem das Fingerspiel vom Weihnachtsstall
Hier zu finden:  Im Weihnachtsstall <– klick

In meiner kleinen Kiste waren heute keine Klangstäbe, sondern Glockenstäbe.
Glöckchen
Rechtzeitig, auf dem Weg zum Spielkreis, habe ich mir dazu einen Text einfallen lassen  😀
Melodie ist „Bruder Jakob“, Text: H.Weigelt

Weihnachtsglöckchen, Weihnachtsglöckchen,
kling für mich, kling für mich!
Kling ein bisschen lauter, kling ein bisschen lauter.
Klingelingeling, klingelingeling….

Wir haben lauter und leiser gesungen, aber auch schneller und langsamer.

Gebastelt haben wir heute ohne Fingerfarben.  Vor den Ferien versuche ich darauf zu verzichten, weil die Bilder ja selten so schnell trocken sind, dass sie mit nach hause genommen werden können.
Wir haben eine kleine Sternenkette aufgefädelt:
IMG_0724                Fädelstern

Gespielt haben die Kinder mit Autos und der Holzeisenbahn.
Auto2

Kinder und Mütter haben sich sehr über die Geschenktaschen und die rot-goldenen Sterne gefreut.
Nun sind endlich Weihnachtsferien! Im Januar geht es weiter……

Morgen Kinder wird’s was geben….

...morgen werden wir uns freu'n!

Zum letzten Spielkreistermin vor Weihnachten, nehme ich mir immer viel vor.
Das heißt, eigentlich kommen einfach viele Dinge zusammen und es erscheint dann plötzlich alles sehr umfangreich.

Morgen also soll‘ was geben.
Die bunten Bilder habe ich zu Geschenktaschen gefaltet und geklebt.
DSCN3026

Die bemalten Kreise sind geschnitten und zu dreidimensionalen Sternen zusammen gefügt.
DSCN3022

Weihnachtskarten sind geschrieben.
Vorlagen übertragen <– klick
Kekse in Tüten verpackt.
Und weil ich vor einigen Monaten, vorausschauend ein Angebot genutzt habe, bekommen die Kinder noch ein kleines Geschenk:
DSCN3027

Nun kann ich ruhig schlafen und mich auf die Ferien freuen.  :-)

Sternenfänger…

Im Weihnachtsstall von Betlehem , da war es schrecklich unbequem...  (Fingerspiel)

An diesem Donnerstag war ich richtig gut vorbereitet.
Ich habe Lieder im Auto geträllert, um wieder Text sicher zu werden… die geplante Reihenfolge zig mal im Kopf wiederholt.
Doch am Ende musste ich doch um einiges Kürzen.
Nach den üblichen Begrüßungsliedern habe ich das Fingerspiel vom Weihnachtsstall vorgestellt. Als Ende lasse ich immer noch einen Stern (die offene Hand) über dem Stall stehen und singe: Funkel , funkel, kleiner Stern.
Im Anschluss passt das Lied: Wir sind die Sternenfänger  von W. Hering– ein Bewegungslied.
Eigentlich hatte ich noch zwei weitere Lieder geplant, aber die Uhr zeigte schon eine fortgeschrittene Zeit und so sind wir zum Malen gegangen.
Vorbereitet waren rote Kreise, die die Kinder mit goldener Temperafarbe bemalten.

Warum das Papier rot war, wenn es sowieso angemalt wird?
Eltern von Kinder, die nur wenige Farbspuren hinterlassen, empfinden die nicht angemalten Stellen nicht so leer, als wenn es weißes Papier wäre….  :-)
Stern1
Das soll also ein Stern werden… eine Anleitung findet ihr in meinem Buch  und in der nächsten Woche bekommen die Kinder und ihre Mütter ein super Weihnachtsgeschenk: Selbstgemachte Geschenktüten–von mir befüllt ( nur eine Kleinigkeit…) und einen Weihnachtsstern aus roten Kreisen mit goldener Farbe…. „Wir sind die Sternenfänger…“