Archiv für den Monat: April 2015

Zwischen grünen Blättern, sitzt ein Käfertier….

 

An diesem Spielkreistag waren die 4 Kinder die da waren sehr aktiv. So richtig geklappt hat es mit dem Begrüßungskreis nicht und so musste ich ihn kürzen.
Das Schneckenfingerspiel „erreichte“ die Kleinen gar nicht mehr.  :-) Immerhin war eine Mutter von der Geste der Schnecke beeindruckt. Wird also am nächsten Donnerstag noch einmal aufgegriffen.

Die Kinder durften Fingerabdrücke auf DinA4 papier machen. Dazu verwende ich feste Tuschfarben, in denen die Kinder mit dem nassen Finger rühren.
So wie hier im November <—-
Aus den Abdrücken entstanden durch die Mütter Käfer und Schnecken. Ich habe die Bilder laminiert.
Fingerabdrücke1

Fingerabdrücke2   Fingerabdrücke3

Im Freispiel wurde gelaufen, über die Schaumstoffteile geklettert, mit dem Ballon gespielt und Puppenwagen geschoben….  😀

Und Eddi durfte auch mal schaukeln
EddiSchaukelt

Kleiner Käfer, kleiner Käfer…

 "Die Marienkäfer sind bei der Bevölkerung beliebt und tragen die unterschiedlichsten Namen in der jeweiligen lokalen Umgangssprache...." Wikipedia

Wenn im Frühling die Sonne herauskommt, entdecken die Kinder in der Natur viel kleine Krabbeltiere.
Wir haben uns im Spielkreis mit Käfern beschäftigt.
Gesungen haben wir nach der Begrüßungsrunde
Kleiner Käfer
Erst kommt der Sonnenkäfer-Papa
10 kleine Krabbelkäfer

Und weil nun die Blätter endlich herauskommen und alles grün wird, haben die Kinder ihre Blätter grün angemalt
Blatt1 Blatt2
Aus einem halben Kreis aus rotem Papier, haben wir Marienkäfer gestaltet und auf das Blatt geklebt. Meine beiden größeren Kinder, konnten mit der Schere den Papierkreis schon selber durchschneiden, mit Hilfe den Käfer falten und die Punkte aufmalen.

Gespielt wurde an diesem Tag mit Wäscheklammern und Tüchern.
Tuch1 tuch2 tuch3
Außerdem sind die Kinder über die Schaumstoffteile getobt.

Im Abschlußkreis sind wir einmal nicht mit dem „Auto gefahren“ wir sind geritten:
Hoppe, Hoppe Reiter, wenn er fällt , dann schreit er.
Kind reitet auf den Beinen der Mutter
Fällt er in den Graben, fressen ihn die Raben.
Mutter piekst sanft mit den Finger auf den Rücken des Kindes
Fällt er in die Hecken, lecken ihn die Schnecken.
Mutter streicht mit den Händen über den Körper des Kindes
Fällt er in den Sumpf- macht der Reiter plumps!
Kind sanft zur Seite kippen lassen.

Frohe Ostern!

 Has, Has, Osterhas. Wir möchten nicht mehr warten...  (Kinderlied)

Der Spielkreis startete am Donnerstag mit Besuch.
Ein Schnupper-Besuch. Vielleicht folgt dann die Anmeldung.
Normalerweise gar kein Problem, wenn mal ein Kind mehr da ist…. aber ausgerechnet am Tag vor den Osterferien, hatte ich für alle ein kleines Geschenk und meine Vorbereitung für genau 7 Kinder.
Doch dann hat sich eine Mutter entschuldigen lassen….

Donnerstag war der Tag nach dem Sturm „Niklas“ und das Wetter war noch recht trübe. Da habe ich mir gedacht, mit den Kindern ein Regenlied aus dem Herbst zu wiederholen (für einige Kinder war es neu). Und genau zum Spielkreisanfang, schien die Sonne!
Ich war entschlossen…
„Ein Regen-, zwei Regen-, drei Regentropfen…“(Kati Breuer)
Ich lasse die Kinder dazu mit den Klanghölzern spielen und nach der Strophe trommeln wir auf den Matten: Tröpfeln, Regen, Schauer, es schüttet und es knallt !

Die Kinder waren recht wild… naja, kein Wetter um sich draußen auszutoben 😉

Zunächst haben wir gebastelt. Diesmal keine Fingerfarben, weil wir keine Zeit zum trocknen hatten.
EiKleben EiKleben2 EiKleben3Hier werden Schnipsel auf eine selbstklebende Folie gelegt. Die Vorbereitungszeit ist recht umfangreich im Vergleich zu anderen Angeboten. Aber das Ergebnis ist immer wieder schön.
Nach der Pause ging es mit Eier aufhängen weiter… EierAufhängeng

Aufgebaut habe ich dann das Planschbecken mit den Bällen.
Als Zugabe habe ich einige Körbe ins Spiel gebracht….

Korb   Korb2

Und zum Abschluss haben wir noch einmal gesungen:
„Wir haben eine Ziehharmonika…“
„10 kleine Osterhasen…“
„Schotter fahren…“
„Mein Auto fährt , tut-tut..“

Hier noch ein Bild von den Eiern im Gras
Eier  Ostereiersuche <– klick

Und dann gab es für Alle Kinder ein kleines Geschenk….
HasenE          HasenD Handpuppe <—klick

… Ostereier , rund und fein…

...legt er in das Nest hinein !

Alle waren da. Was für eine schöne Runde.

Gesungen haben wir die Lieder vom letzten Treffen.
Nach dem Osterhasenfingerspiel, sind wir selber auf Eiersuche gegangen. Und zwar mit Fingerfarben.
Ostereisuche2
Dazu habe ich in der Vorbereitung Ostereier aus Folie ausgeschnitten und auf ein weißes Papier geklebt. Die Kinder haben dann mit einem Schwamm Farbe auf dem Papier verteilt.
    Ostereisuche1
Beim nächsten Treffen, wenn die Bilder trocken sind, können die Mütter noch bunte Eier aus Papier ausschneiden und hinzufügen.

Die Kinder haben Ostereier aufgehängt.
Ostereier1
Ich habe eine Leiste mit Holzdübel, die ich mit Kabelbinder zwischen zwei Stühlen befestigen kann.
Am Ende muss ich die Kabelbinder zerschneiden, aber die Leiste ist fest genug, dass sich auch „Laufanfänger“ daran hochziehen können.
Die Kinder waren eine ganze Zeit damit beschäftigt, die bunten Plastikeier auf und ab zu hängen.

Im Freispiel habe ich Lego-Duplo angeboten.
Die größeren Kinder konnten bauen, die kleineren die Steine in einen Karton mit Löchern stecken.
Nebenbei, habe ich für die Mütter die Hasen vom letzten Spielkreis zusammen gebastelt:
OsterhasenFertig Osterhasen <– klick

Hase – Handpuppe

Handpuppen sind für Kleinkinder nur bedingt geeignet. Oft können sie  die Fingern nicht in die Arme und den Kopf der Puppe hineinstecken bzw.  sie getrennt von einander bewegen. Die Handentwicklung ist noch nicht differenziert genug.
So werden für kleine Kinder oft Fingerpuppen angeboten.
Dies ist eine Alternative, hier in Form von (Oster-)Hasen.

Die Kinder stecken einfach die ganze Hand hinein.
HasenA
Hier die Schnittübersicht mit einem „altem Hasen“. Insgesamt habe ich 7 Hasen genäht… also nicht irritieren lassen….
Zuschnitt für einen Hasen:  die Grundform 2X, Ohren 2X, Oval für die Nase 1X und die Zähne (Ich habe sie aus einem Stück geschnitten und unten einen kleinen Keil herausgeschnitten)
Verwendet habe ich eine Fleecedecke und weißen Filz.
Beides kann man verwenden, ohne die Nähte versäubern zu müssen. Sehr praktisch.  :-)
HasenB

Nach dem Zuschnitt wird als erstes die Nase mit den Zähnen fest genäht. Am besten fängt man unten in der Mitte an, näht ein mal um die Nase und dann die Mittelnaht der Nase.
HasenC
Danach die Ohren längs falten und feststecken, der Stoffbruch zeigt zur Mitte ( Siehe Pfeil).
Das Hinterteil drauf legen, rechts auf rechts. Wer mag, steckt es fest, ich nähe es immer so….
Beim nähen darauf achten, dass die innen liegenden Ohren nicht in der Seitennaht mit festgenäht werden.  😉

Wenden und….

Fertig !HasenD
Entschuldigt die komischen Farben in den Fotos- es mag am Lichteinfall liegen…  😕